Welche Hygienekriterien sollte man im Meerschweinchen Haus beachten?

Meerschweinchen HausNur mit den richtigen Einrichtungsgegenständen fühlen sich ihre Meerschweinchen im Gehege so richtig wohl. Eines der wichtigsten Einrichtungsgegenstände für ihre Tiere ist ein Meerschweinchen Haus. Damit ihre Meerschweinchen gesund bleiben, sollten sie unbedingt auf Hygiene in der Meerschweinchen-Unterkunft achten. Der folgende Beitrag beantwortet die Frage: Welche Hygienekriterien sollten sie im Meerschweinchen Haus beachten?

Sauberkeit ist das A und O bei einem Meerschweinchen Haus

Das Gehege ihrer Meerschweinchen muss einmal pro Woche gründlich gereinigt werden. Die Reinigungsarbeiten sollten für ihre Tiere nicht in Stress ausarten. Es ist zu empfehlen, den Tieren während dieser Zeit Auslauf in einem provisorischen Gehege zu gewähren. Die Einstreu bzw. das Fleece wird komplett ausgewechselt. Der Boden ihres Meerschweinchen Geheges wird am Besten mit heißem Wasser gereinigt. Haben sich starke Urinablagerungen gebildet, werden diese mit Essigwasser oder mit Zitronenessenz entfernt. Auf die Benutzung chemischer Reinigungsmittel sollten sie unbedingt verzichten. Die Einstreu muss auch dann gewechselt werden, wenn sie sauber aussieht. Dies beugt einer Besiedlung mit Schimmelpilzen und Parasiten vor. Es reicht deshalb nicht, nur die am häufigsten benutzten Pippi Ecken zu reinigen. Alte Futterreste und die alte Einstreu werden entsorgt. Bei der Fleecehaltung werden die gebrauchten Decken und Pipi Pads gewaschen.

Welche Hygienekriterien sollte man im Meerschweinchen Haus beachten?

Im Futter (Heu, Gras, etc.) befinden sich häufig Eier von Parasiten. Ohne es zu bemerken werden diese so leicht in das Gehege eingeschleppt. Vor allem im Meerschweinchen Haus sowie in den Pinkelecken siedeln sich häufig Herbstgrasmilben, Raubmilben, Pelzmilben, Grabmilben und weitere unerwünschte Mitbewohner an. Im warmen Klima der Einstreu vermehren sich die Parasiten explosionsartig. Es darf auf keinen Fall so lange mit der Reinigung gewartet werden. Wartet man zu lange, können Schimmel oder Parasiten deutlich mit bloßem Auge zu erkennen sein. In diesem Fall leben die Meerschweinchen zu lange in einer ungesunden Umgebung. Meerschweinchen Häuser bestehen meistens aus Holz oder sonstigen Naturmaterialien. Deshalb fragen sich viele Halter: Welche Hygienekriterien sollte ich im Meerschweinchen Haus beachten?

Tipps zur Reinigung von einem Meerschweinchen Haus

Zuerst nehmen sie das Meerschweinchen Haus und sonstige Verstecke aus dem Gehege. Waschen sie diese hinterher gründlich mit Wasser ab. Danach ist es zu empfehlen, den Unterschlupf mit einer Bürste und Essigwasser innen und außen gründlich abzuschrubben. Um eine Schimmelbildung zu vermeiden, sollten sie das Haus anschließend gut abtrocknen. Um die Trocknung zu beschleunigen, können sie das Haus bei niedrigen Temperaturen im Backofen trocknen lassen. Große Häuser und Unterstände die nicht in den Backofen passen müssen an der Luft getrocknet werden. Besonders stark verschmutzte Häuser sollten von ihnen durch neue ersetzt werden.

Was für das Meerschweinchen Haus gilt, trifft selbstverständlich auch für Rampen und sonstige Einrichtungsgegenstände zu. Es dürfen zudem nur komplett trockene Häuser, Unterstände, etc. wieder in das Gehege zurückgestellt werden. Um Milben und sonstige Parasiten abzutöten, können sie das Haus auch in der Gefriertruhe oder im Tiefkühlfach einfrieren. Bei starkem Milbenbefall müssen ihre Tiere zudem behandelt werden. Durch eine entsprechende Behandlung wird das Immunsystem wieder gestärkt und die Milben sterben ab.

Fazit

Das Meerschweinchen Haus muss wöchentlich gründlich gereinigt werden. Viel Aufwand ist dazu nicht nötig. Wichtig ist, dass Parasiten abgeschrubbt werden. Achten sie darauf nur vollständig trockene Häuser wieder zurück ins Gehege zu stellen. So bleiben ihre Meerschweinchen gesund und fühlen sich wohl.